[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive] Satiredienst.de - Gesellschaft und Vermischtes [an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

Der Satiredienst - satiredienst.de

Seit 1. Januar 2004 - Unverzichtbar für wirklich Informierte

Gesellschaft und Vermischtes

[an error occurred while processing this directive]

27.12.2003

Mars-Mission: Mars-Roboter Beagle 2 abgeschossen?

Die ESA-Spezialisten suchen weiter nach einer Erklärung für den Velust der Kommunikationsverbindung mit dem Mars-Roboter Beagle 2, der nach der Abkopplung von der Mars-Sonde Mars-Express am ersten Weihnachtstag auf dem Mars landen sollte.

Es gelang inzwischen Daten einer Funkübertragung während des letzten Teils des Landeanflugs von Beagle 2 zu analysieren. Verwirrung bestand zunächst, da Beagle 2 zu diesem Zeitpunkt eigentlich keine Funkübertragung hätte durchführen können.

Die Daten wurden mit Hilfe eines noch im Experimentalstadiums befindlichen Universal-Translators des Seti-Projektes entziffert. ESA-Sprecherin Jocelyn Landeau verlas auf einer Pressekonferenz den kurzen Text: "Sie verletzten marsianischen Luftraum. Drehen Sie sofort ab oder wie eröffnen das Feuer." Diese Nachricht sei noch zweimal wiederholt worden. Auch wenn die Übersetzungsgenauigkeit des Universal-Translators noch nicht abschließend bewertet werden konnte und weitergehende Stellungnahmen von der ESA bisher nicht vorliegen, hat die Nachricht bereits ein großes Echo ausgelöst.

Bundesbildungs- und Wissenschaftsministerin Edelgard Bulmahn sagte gegenüber satiredienst.de: "Beagle 2 hat sein primäres Missionsziel, nämlich die Spuren für die Existenz von Leben auf dem Mars zu suchen, überraschend schnell erreicht. Auch wenn Beagle 2 verloren ging, war dies ein großer Tag für die europäische Raumfahrt."

ESA-Wissenschaftsastronaut Ulf Merbold sieht die Situation differenzierter: "Es gibt Leben auf dem Mars, jetzt müssen wir eine geordnete Kontaktaufnahme erreichen, um unser Verhältnis zum Mars nicht leichtfertig zu beschädigen. Das geht nur mit einer bemannten Marsmission." Merbold äußerte sich auf Nachfrage auch zu seiner Einschätzung der marsianischen Zivilisation: "Die Marsianer scheinen in ihren Verhaltensweisen den Menschen auf der Erde sehr ähnlich, das ist kein besonders beruhigender Umstand."

Auch in den USA hat die Nachricht Reaktionen in Wissenschaftskreisen ausgelöst. "Wenn der Nasa-Rover Spirit am 3. Januar 2004 seine Landung auf dem Mars beginnt, wird es kritisch. Die Nasa und die US-Regierung werden einen Abschuss ihrer Sonde sicherlich als kriegerischen Akt werten und sich nicht wie die verweichlichten Europäer auch noch darüber freuen.", so Dr. William Mason vom Caltech.

[an error occurred while processing this directive]
[an error occurred while processing this directive]

[an error occurred while processing this directive]http://www.satiredienst.de/gesellschaft/0007.shtml
[an error occurred while processing this directive] Letzte Änderung: 27.12.2003
©2010 satiredienst.de, alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung von satiredienst.de. Impressum